Filter

Unser EM-Tipp: Positionierung beachten!

Marken und Fußball-EM – passt das zusammen? In einem Fall bestimmt!

Erfolgreiches Messe-Marketing – Tipps aus der Praxis.

Messen sind ein multisensorisches Marketing-Erlebnis, das keine Website ersetzen kann. Diese sechs Punkte helfen Ihnen, im geschäftlichen Kontext die richtigen Interessenten und Kunden zu treffen.

weiterlesen …

B2B-Marken mit Emotion aufladen – warum und wie?

Die Marke nützt nicht nur der endkundenorientierten Konsumgüterindustrie. Auch Unternehmen im B2B-Kontext profitieren davon. Denn mit der Marke sind Emotionen verknüpft. Und die allermeisten Entscheidungen werden „aus dem Bauch heraus“ – also emotional – gefällt. Eine Erkenntnis, die nicht neu ist. Die Frage ist vielmehr: Wie kommt die richtige Emotion in die Marke?

Aktuelle Studien belegen: „Multi-Screener“ werden immer anspruchsvoller

Wer die Aufmerksamkeit der Mediennutzer gewinnen will, muss es mit immer mehr Screens und Angeboten aufnehmen. Schon wegen Kleinigkeiten klicken die anspruchsvollen Konsumenten weg.

weiterlesen …

Sprachstile an die Macht!

Sind Berater-Deutsch und Agentur-Sprech ein No-Go? Über so genannte Sprachverirrungen und mögliche Chancen für Marken.

StoryDoing: nicht nur reden, tun!

Das neueste Marketing-Modewort heißt: StoryDoing, die Steigerungsform von Storytelling. Was verbirgt sich dahinter?

Onlinemarketing: In diese Kanäle würden Marketing-Verantwortliche investieren


Was wäre wenn …. in welche Kanäle würden Marketing-Verantwortliche investieren, wenn sie zusätzliches Test-Budget zur Verfügung hätten? Ein Thema, das gerade jetzt in Zeiten der Jahresbudgetplanung von Bedeutung ist.

Diese Frage hat eine Hamburger Performance-Agentur namens „Professional“ in einer Umfrage unter 113 Online-Marketing-Experten ermittelt. Die Antworten bieten Entscheidern und Beratern im Bereich Marketing/Kommunikation einen guten Überblick, welche Online-Kanäle generell bzw. für das kommende Jahr im Trend liegen.
weiterlesen …

Content Marketing für B2B- und B2C-Marken

Der Wert von gutem Content-Marketing ist nicht hoch genug einzuschätzen. Jeder gute Content benötigt aber den richtigen Kontext.

Während B2B-Content seinen Wert aus sachlichen und nützlichen Informationen schöpft, kommt es beim B2C-Content vor allem auf emotionale Inhalte an, die das persönliche Interesse des Lesers wecken sollen. Die folgenden fünf Punkte verdeutlichen wesentliche Unterschiede zwischen erfolgreichem B2B- und B2C-Content.

weiterlesen …

Warum ausgerechnet VW?!!

VW hat(te) ein sauberes Image. Umso mehr leidet die Marke derzeit unter schmutzigen Machenschaften im eigenen Haus.

Expo 2015 – Content vs. Context

Noch bis zum 31. Oktober werben die Pavillons der Nationen in Mailand mit spektakulärer Architektur um die Gunst der Gäste. Schon von außen werden unterschiedliche Markenimages deutlich.

Tolle Möbel in Mailand. Aber wo bleibt die Marke?

Im „salone del mobile“ fällt eines sofort auf: Möbelhersteller brauchen ein besseres Branding!

Die Marke bestimmt das Content Management

Welche Wechselwirkungen hat die strategische und operative Markenführung mit dem Content Marketing? Welchen Stellenwert hat Content Marketing beim Aufbau von Markenexzellenz?

Ist Ihre Marke ein Rockstar? Versuchen Sie es doch mit Content Marketing!

„Marketing is telling the world your’re a rock star. Content Marketing is showing the world that you are one.“ Das Zitat von Robert Rose bringt es auf den Punkt: Die Menschen werden immer immuner gegen Behauptungen der klassischen Werbung. Die Lösung ist Content Marketing.

Wie logisch ist Ihr Logo?

Karl Lagerfeld weiß: „Logos und Branding sind extrem wichtig. In einem großen Teil der Welt verstehen die Menschen weder Englisch noch Deutsch, aber sie sind gut darin, Symbole zu erkennen.“
Wie gut sind Sie darin, in Logos Botschaften und Unternehmenswerte zu entschlüsseln? Wir haben die Symboliken einiger ausgewählter Beispiele analysiert.

„Für sichtbar gesünder aussehendes Haar.“

Das Geheimnis von „sichtbar gesünder aussehendem Haar“ ist endlich gelüftet!

Neue Studie: Wie reagieren Österreichs Unternehmen auf disruptive Umbrüche?

Die Dampfschifffahrt hat Segelschiffe abgelöst. Und Onlinemedien machen klassischen Verlagshäusern das Leben schwer …
Es gibt viele Beispiele für erdrutschartige Umbrüche. Wie stark sind Österreichs Unternehmen betroffen? Wie gehen sie damit um?

Continue Reading →

Disruptive Umbrüche: Zukunft erkennen, zulassen und nützen

Disruptive Umbrüche. Was in manchen Ohren noch etwas fremd klingen mag, ist für Unternehmer mit Verantwortung zur Antwort auf sich verändernde Märkte geworden. Wie führt man solche Umbrüche herbei? Welche Herausforderungen und Chancen bedeuten sie für Unternehmen?

Der digitale Tsunami und das AIDA-Modell

Nicolas Clasens „Der digitale Tsunami“ verheißt der traditionellen Medien- und Werbebranche nichts Gutes. Seine Analyse wirft ein neues Licht auf Werbe-Dogmen wie das AIDA-Modell.

Continue Reading →

Recycling als Markeninszenierung

Auf der Mailänder Möbelmesse präsentierte sich Redbull mit einer im wahrsten Sinne der Wortes hervorragenden Idee. Die von Promotiongirls in rauen Mengen verteilten Dosen mit dem ”Gummibär”- Getränk wurden an extra dafür angefertigten Installationen vom User brav entsorgt. Und dabei wurde die Marke auch noch intelligent und auffällig inszeniert. So cool kann Recycling sein.