Wird Content Marketing SEO ersetzen?

Gepostet am 23. August 2016 | Redakteur Mag. Gerhard Wallner | Kategorie Kluge Worte, Markenstrategie, Uncategorized

„Content Marketing wird SEO ersetzen“ – dieses Statement ist immer häufiger zu lesen. Obwohl diese Behauptung nicht zutrifft, zeigt sie doch die Gemeinsamkeiten der beiden Disziplinen auf. Die wirklich wichtige Frage ist: Inwiefern können Content Marketing und SEO zusammenarbeiten, um eine möglichst effiziente Markenarbeit zu gewährleisten – aber auch, um den Erfolg der Marke im digitalen Marketing zu erhöhen.

Welche SEO-Aspekte in keiner Relation zu Content Marketing stehen
Technische SEO-Aspekte wie die Pagespeed-Optimierung (Warum ist ein besserer Pagespeed wichtig? Wie lässt er sich erreichen?) lassen sich klar von Content Marketing abgrenzen, ebenso verschiedene OnPage-Maßnahmen wie Sitemaps oder SEO-optimierte URLs.

Wie SEO und Content Marketing ineinander greifen
Die Forderung nach der Vereinigung von Content Marketing und SEO kommt nicht von ungefähr. Bei beiden Disziplinen gilt die Faustregel: guter Content ist so etwas wie der Grundstein für den Erfolg. SEO kann aber trotz gutem Content scheitern, im Extremfall an einem Google-Penalty. Noch so guter Content hilft in diesem Fall dann nichts. Zuerst muss der Penalty behoben werden.

Gut gemachter, einzigartiger Content hat höchsten Stellenwert
Die Zeiten, in denen eine Marke mit oberflächlichem Content mit einer hohen Keyworddichte erfolgreich sein konnte, sind längst vorbei. Heutzutage muss eine Marke mit ihrem Content ein Nutzerbedürfnis befriedigen und hohe inhaltliche Qualität aufweisen. Das beste Stück Content zu einem Thema ist erforderlich, damit sich der Erfolg einstellt. Genau diese Merkmale benötigt auch Content Marketing, um erfolgreich zu sein. Ganz zentral ist: sowohl aus der SEO-Perspektive als auch aus der Content-Marketing-Perspektive sind die Vorgaben für Content sehr ähnlich.
Ihre Zielgruppe wird es honorieren, wenn Sie auf einem thematischen Gebiet kontinuierlich hochwertigen Content präsentieren. Und Google wird Sie als Experte auf diesem Gebiet wahrnehmen und Sie erhöhen Ihren Chancen in hohem Ausmaß, für thematisch passende Keywords höher eingestuft zu werden.

Themen-Recherche und Keyword-Recherche gehen Hand in Hand
Die Suche nach passenden Keywords ist im Content Marketing ein zentrales Thema. Eine gute Keywordrecherche dient nicht nur dazu, um den ein oder anderen populären Begriff in einen Artikel zu integrieren. Vorrangig geht es darum, schon bei der Themenrecherche die Keywordrecherche zu integrieren. Was suchen Konsumenten aus meiner Zielgruppe? Wie suchen sie? Welche Formulierungen und Suchbegriffe verwenden sie? Diese und weitere Fragen sind für SEO und Content Marketing von zentraler Wichtigkeit.

Was beim Linkbuilding zu beachten ist
Was haben Links mit Content Marketing zu tun? Eine ganze Menge. Jeder qualitativ hochwertige Content, der für eine Kampagne angefertigt wurde, generiert Backlinks. In manchen Fällen nur wenige, manchmal geht die Zahl aber in die Tausende. Hier hilft guter Content beiden Bereichen.
Ein weiteres Beispiel: Teil des Content Marketings einer Marke ist es, Gastbeiträge auf themenrelevanten Blogs zu schreiben. Diese Blog-Beiträge erzeugen nicht nur eine Vielzahl an Backlinks, sondern auch Awareness und Impact für diese Marke. Eine starke Marke mit einer Vielzahl an Backlinks ist sowohl für Content Marketing als auch für SEO wichtig. Auch die interne Verlinkung ist für beide Disziplinen wichtig. Die verschiedenen Links helfen dem Nutzer, thematisch passenden Content zu finden. Zudem ist eine gute interne Verlinkung ein SEO-Qualitätskriterium, weil der Google-Crawler mehr passenden Content zur Marke findet und indexieren kann.

Gut gemachter Social Media-Auftritt ist Gold wert
Ein wichtiges Ziel vieler Content-Marketing-Kampagnen ist der Social-Buzz, also eine möglichst große Aufmerksamkeit von Content auf sozialen Kanälen. Der Erfolg auf Facebook und Co. ist nicht nur für Content Marketing von großer Bedeutung. SEO profitiert von vielen positiven Nutzersignalen in Social Media-Kanälen, wenn auch eher indirekt. Google misst die erhöhte Aufmerksamkeit auf Facebook & Co und berücksichtigt die Daten garantiert bei der Einstufung und Reihung von Inhalten.

Resumé
SEO und Content Marketing sind eigenständige Disziplinen, die unterschiedliches Spezialisten-Know How benötigen. Der Erfolg des einen Fachgebiets hängt aber stark am Erfolg des anderen Bereichs. Eine Zusammenarbeit der Fachleute beider Themenbereiche ist von höchster Bedeutung. Wenn das gewährleistet ist, kann wirklich effizient und zielgerichtet gearbeitet werden.

Kommentar hinterlassen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.